angle-left CD "PLAISIRS ILLUMINÉS" mit Patricia Kopatchinskaja

CD "PLAISIRS ILLUMINÉS" mit Patricia Kopatchinskaja

► Zum Youtube Trailer

"Diese CD zeigt die Qualitäten der Camerata Bern, mit der ich seit einigen Jahren zusammenarbeite. Zwei der drei Hauptwerke auf dieser CD wurden für die CAMERATA BERN geschrieben und alle fordern das Ensemble mit äusserst virtuosen und oft auch solistischen Schwierigkeiten. Es brauchte die individuellen Fähigkeiten und das Verantwortungsbewusstsein jedes einzelnen Mitgliedes. Am Ende fühlten wir uns, wie wenn wir den Mount Everest bezwungen hätten." - Patricia Kopatchinskaja
 

Auf unserem neuen Album "PLAISIRS ILLUMINÉS" mit Patricia Kopatchinskaja haben wir hochvirtuose Streicher-Werke des 20. und 21. Jahrhunderts eingespielt. Neben Musik von Veress, Bartók, Ginastera, Kurtág und Ligeti ist ein neues, beim spanischen Komponsten Francisco Coll (*1985) in Auftrag gegebenes Doppelkonzert zu hören, das auf diesem spannenden Album gemeinsam mit Sol Gabetta präsentiert wird.

Sämtliche Komponisten verbindet ihre folkloristische Art Musik neu zu denken sowie ein kompromissloser Ansatz, Dissonanzen physisch und sinnlich frontal in Angriff zu nehmen. Die Grenze zwischen den Solistinnen und den Ensemblemitgliedern ist aufgrund der extremen Anforderungen, die an alle Ausführenden gestellt werden, verschwommen, was zu einem eindringlichen und fesselnden Hörerlebnis führt. Neben Colls Werk bildet eine Komposition von Sándor Veress, die er 1965-66 für die CAMERATA BERN schrieb, sowie ein spätes Stück von Alberto Ginastera, bei dem dieser argentinische Volkstänze mit der hier von ihm erstmals eingesetzten Zwölftontechnik kombiniert, einen Schwerpunkt des Albums. Den Rahmen bilden kurze Stücke von Veress' Lehrer Bela Bartók und Veress' berühmten Schülern: György Ligeti und György Kurtág.

Der Komponist Francisco Coll, der auch selbst malt, liess sich bei seinem Doppelkonzert für Violine, Violoncello und Kammerorchester vom Motto der Surrealisten "Unmögliche Welten auf sehr realistische Weise schaffen" inspirieren. Benannt nach Salvador Dalís Werk “Les Plaisirs Illuminés”, erforderte das komplexe Werk einen Dirigenten für die normalerweise dirigentenlose CAMERATA BERN. Eine Herausforderung, die Francisco Coll gern annahm. Von den führenden Orchestern weltweit gefragt, war Coll von 2018-2019 Composer in Residence bei der CAMERATA BERN.

Die Geigerin Patricia Kopatchinskaja und die Cellistin Sol Gabetta sind langjährige Kammermusikpartnerinnen; und obwohl sie regelmäßig zusammen konzertieren, ist dies ihre erste gemeinsame Aufnahme. Nach dem sehr erfolgreichen Album "TIME & ETERNITY" ist "PLAISIRS ILLUMINÉS" nun die zweite Einspielung beim Label Alpha Classics mit Patricia Kopatchinskaja als Artistic Partner.

Veröffentlichungsdatum Schweiz: 4. Dezember 2020
Veröffentlichungsdatum weltweit und online: 8. Januar 2021