angle-left Herzbeben

Herzbeben

Sonntag13. Dezember 2020 17.00 Uhr Zentrum Paul Klee Bern
Das Konzert findet aufgrund der Pandemiesituation ohne Konzerteinführung statt.

Herzbeben

Antje Weithaas — Leitung und Violine

Programm «Herzbeben»

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809–1847)
Streichquartett No. 6 in f-Moll op. 80, Fassung für Streichorchester

Mieczysław Weinberg (1919–1996)
Concertino für Geige und Streichorchester op. 42 

***

Ludwig van Beethoven (1770–1827)
Streichquartett Nr. 14 in cis-Moll op. 131, Fassung für Streichorchester

 

Über «Herzbeben»

Ausdruck herzzerreissender Trauer ist Mendelssohns Streichquartett f-Moll op. 80, das als Requiem für seine überraschend verstorbene Schwester Fanny entstand. Zeugnis politischer Unterdrückung ist das Concertino op. 42 von Mieczysław Weinberg: Um nicht der sowjetischen Hetze gegen «formalistische» Neutöner zum Opfer zu fallen, zeigt sich das Werk bewusst klassizistisch und tonal.

Beethoven wiederum sorgte seinerzeit mit seinem siebenteiligen Streichquartett cis-Moll op. 131 für Furore, warf er doch die klassische Viersätzigkeit der Gattung endgültig über den Haufen. Von einem zeitgenössischen Kritiker als Ausgeburt einer «Imagination im Delirium» gerügt, hat das Spätwerk des eigenwilligen Komponisten bis heute nicht an Faszinationskraft eingebüsst.