angle-left Wechsel in der Geschäftsführung der CAMERATA BERN

Wechsel in der Geschäftsführung der CAMERATA BERN

Ab dem 1. August 2022 übernimmt Alessa Panayiotou die Co-Geschäftsführung und Kaufmännische Leitung der CAMERATA BERN und folgt damit auf Simone Wegelin, die die CAMERATA BERN nach drei Saisons verlässt. Alessa Panayiotou teilt sich die Geschäftsführung zu je 80% mit Sonja Koller, die wie bisher die Bereiche Künstlerische Planung, Dramaturgie und Produktion verantwortet. 

Alessa Panyaiotou verfügt über langjährige Erfahrung im Kulturbereich, sowohl auf betrieblicher Seite als auch in der Kulturförderung. Sie absolvierte einen Master in Kunstgeschichte und Theaterwissenschaft an der Universität Bern und ein MAS-Studium in Kulturmanagement an der Universität Basel. Aktuell arbeitet Alessa Panayiotou in der Kulturförderung des Kantons Bern als Leiterin des Fachbereichs Projektförderung und war davor von 2008-2015 für die Kunsthalle Luzern tätig, zuletzt als Geschäftsführerin.  

«Wir danken Simone Wegelin herzlich für ihr grosses Engagement für die CAMERATA BERN und wünschen ihr für die Zukunft alles Gute. Alessa Panayiotou heissen wir herzlich willkommen und freuen uns auf die Zusammenarbeit», sagt Michael Meer, Präsident des Stiftungsrates der CAMERATA BERN.