News

angle-left Michael Brooks Reid

Michael Brooks Reid

2. Violine

Mitglied seit 2021

Michael Brooks Reid, Violine

 

Gibt es etwas aus deiner Heimat, das dich musikalisch besonders geprägt hat?

Ich hatte eine sehr internationale Kindheit: Ich wurde in Melbourne, Australien, geboren, zog nach Hongkong, als ich 6 Jahre alt war und dann mit 14 Jahren wieder zurück nach Melbourne. Als Erwachsener bin ich nach Deutschland gezogen, wo ich jetzt lebe. Ich denke, diese Ortswechsel als Kind haben mich zu einem Nomaden im Herzen gemacht. Das Beste an Europa ist die Möglichkeit zu reisen. Von einer Woche zur nächsten mit verschiedenen Orchestern in verschiedenen Ländern zu spielen, ist ein ganz besonderes Privileg; umso mehr, wenn man in einigen der grössten Konzertsälen der Welt auftreten darf. 


Was macht das Spielen in der CAMERATA BERN für dich speziell?

Seit dem ersten Projekt, das ich 2016 hier gespielt habe, ist Bern für mich zu einer zweiten (oder dritten...okay, vielleicht vierten!) Heimat geworden. Abgesehen davon, dass es ein aussergewöhnlich freundliches und einladendes Orchester ist, hat das Ensemble eine ganz besondere musikalische Flexibilität, die ich selten erlebt habe. Es gibt nicht viele Ensembles, die sich auf Barockinstrumenten mit Darmsaiten genauso wohl fühlen wie bei sinfonischen Konzerten mit Bläsern, modernen atonalen Werken oder sogar beim Singen, Klatschen oder Schauspielern! 

Diese Vielfalt ist das Besondere an der CAMERATA BERN, denn egal, was wir spielen oder wer leitet, jedes Mitglied des Orchesters kommt mit einem offenen Geist und dem Wunsch, sich mit ganzem Herzen einzubringen, damit wir unserem wunderbaren Berner Publikum tolle Konzerte bieten können. Oh... und schwimmen in der Aaare zwischen den Proben!!

 

Welche Leidenschaften hast du neben der Musik? 
Ich bin ein begeisterter Taucher und versuche immer, eine Gelegenheit zum Tauchen zu finden, wenn ich an einem interessanten Ort auf Tour bin. Mein bisher denkwürdigstes Erlebnis war das Tauchen in einem See in Island, wo sich die europäische und die amerikanische tektonische Platte treffen, in kristallklarem, aber absolut eiskaltem (1C) Wasser. Ich pokere auch gerne und habe 2008 an der World Series of Poker in Las Vegas teilgenommen (leider habe ich nicht gewonnen...) Schliesslich darf ich meine kulinarischen Lieben nicht vergessen... gutes Essen, Wein und Whiskey!

 

Über Michael Brooks Reid

Der australische Geiger Michael Brooks Reid konzertiert regelmässig mit führenden Orchestern in Europa, Asien und Australien und ist das neueste Mitglied der CAMERATA BERN. Als Gastkonzertmeister hat Michael mit der Deutschen Radio Philharmonie, der Kammerakademie Potsdam, dem Aurora Orchestra, dem Symphonieorchester von Asturien und dem Adelaide Symphony Orchestra konzertiert. Er tritt auch mit dem Mahler Chamber Orchestra, der Sinfonia of London, dem Orchestra Mozart und dem Lucerne Festival Orchestra auf. Michael ist erster Geiger des Logos Quartetts aus Hongkong und Konzertmeister des Orchesters der Hong Kong International Piano Competition. Ausserdem ist er Mitglied des Australian World Orchestra, des Melbourne Chamber Orchestra und, ab 2021, der CAMERATA BERN. 

Neben der Violine studierte Michael Dirigieren und wurde von Christopher Seaman, Sebastian Lang-Lessing und dem verstorbenen John Hopkins OBE unterrichtet und dirigierte das Adelaide und Tasmanian Symphony Orchestra. Von 2004-2008 war Michael Leiter und künstlerischer Direktor der Australian Classical Players und verband seine Leidenschaften für das Dirigieren und das Geigenspiel, indem er diese Saisons programmierte und von den 1. Violinen aus leitete.

Er spielt eine Geige von Nicolo Gagliano, die 1751 in Neapel gebaut wurde.