News

angle-left Hyunjong Reents-Kang

Hyunjong Reents-Kang

1. Violine

Mitglied seit 1998

Hyunjong Reents-Kang, Violine

Was macht dein Instrument einzigartig für dich?
Als ich meine Geige bekam, war ich erst zehn Jahre alt und seitdem habe ich immer mit dieser Geige gespielt. Sie hat meinen Fleiss, Atmen, Tränen, Glück, Schweiss, Lust, Leidenschaft, Nervosität, Aufregung, Freude, Lachanfälle und noch viel mehr ... – einfach alles miterlebt. Ich rede manchmal mit ihr, es klingt vielleicht verrückt, aber es ist wahr. Ich kann sie einfach nicht hergeben.


Welche Tageszeit ist für dich ideal zum Üben?
Ich übe am liebsten am Vormittag. Da sind meine drei Kinder in der Schule, und ich kann mich gut konzentrieren.


Wann und wie war deine erste Begegnung mit der CAMERATA BERN?
Meine erste Begegnung mit der CAMERATA BERN war im Jahr 1996. Ich war damals eine junge Studentin und habe an einem Chorkonzert als Zuzügerin mitgespielt. Alle Kollegen waren freundlich zu mir, und ich war sehr schüchtern.

 

Über Hyunjong Reents-Kang
Hyunjong Reents-Kang wuchs in Seoul, Südkorea auf. Sie begann das Geigenspiel im Alter von fünf Jahren, spielte als vierzehnjährige Solistin mit dem Seoul Philharmonic Orchestra und gewann unter anderem den koreanischen Nationalwettbewerb.
Zwei Jahre später zog sie in die Schweiz, um ihr Studium bei Max Rostal aufzunehmen, und schloss es bei Professor Igor Ozim an der Hochschule der Künste Bern sowohl mit dem Lehrdiplom als auch mit dem Solistendiplom jeweils mit Auszeichnung ab.
Sie spielte mit Orchestern wie dem Collegium Musicum Zürich, dem Tonhalle-Orchester Zürich, dem Zürcher Kammerorchester, dem Carmina Quartett und den Ensembles Antipodes und Explorations.
Sie ist Lehrkraft für Geige und Kammermusik an der Musikakademie Basel. Zahlreiche ihrer Schüler und Schülerinnen gewannen als Finalisten den schweizerischen Jugendmusikwettbewerb.
Hyunjong Reents-Kang ist Mitglied des Norea Trios.