News

Enrico Onofri

Enrico Onofri

Barockvioline

Enrico Onofri gehört heute mit zur Spitze der international erfolgreichen Barockgeiger. Geboren in Ravenna, studierte er Violine in seiner Heimatstadt und in Mailand und begann schon früh die Zusammenarbeit mit verschiedenen italienischen Barock-Ensembles, vor allem mit Il Giardino Armonico, dessen Konzertmeister und Solist er seit 1987 ist.

Er war zudem Konzertmeister bei der Capilla Reial von Jordi Savall und verschiedenen anderen renommierten Ensembles. Seine Aufnahmen mit Musik des 17. und 18. Jahrhunderts wurden mit den bedeutendsten internationalen Musikpreisen ausgezeichnet.

 

Mit seinem Ensemble Imaginarium widmet er sich vor allem der italienischen Musik des 17. Jahrhunderts. Onofri lehrt am Conservatorio Bellini in Palermo, dort dirigiert er auch das Orchestra di Dipartimento di Musica Antica. Er half, das portugiesische Barockorchester Divino Sospiro aufzubauen, dessen künstlerischer Leiter er seit 2005 ist und er ist Gastdirigent bei der Academia Montis Regalis, mit der er auch Violinkonzerte von Vivaldi im Rahmen der Vivaldi-Edition aufgenommen hat. 2011 wurde er von der Abteilung historische Aufführungspraxis, der Julliard School in New York, als Gastdozent eingeladen. Seit 2002 hat Onofri sich auch vermehrt der Dirigententätigkeit gewidmet.

 

Eine umfassende Diskografie mit namhaften Labels machte ihn weltweit bekannt, sie umfasst mehr als 40 CD und sieben Video- oder DVD-Filmaufnahmen, hauptsächlich mit Werken von Antonio Vivaldi, darunter die viel beachtete Aufnahme "Viva Vivaldi" mit Cecilia Bartoli, aber auch frühbarocke Musik aus Italien und Frankreich, sowie eine Live-Aufzeichnung der Brandenburgischen Konzerte von Johann Sebastian Bach.

 

www.enricoonofri.com